Zusammenfassung des Hack Camps am 30. und 31. Mai

Am 30. und 31. Mai „trafen“ sich 11 Personen der Netzbegrünung online, um das Internet weiter zu begrünen. Dabei wurden folgende Themen bearbeitet:

Wolkal3000

Wir haben versucht, iCal Kalender aus der Wolke in WordPress zu importieren. Die Arbeiten hieran werden am nächsten Hack Camp fortgesetzt.

CandyMat

Kandidaten-Bewerbungs-Tool, welches an den Wahl-O-Maten angelehnt ist, wurde weiter entwickelt. Damit möchten wir langfristig inhaltliche Transparenz bei Bewerbungs- und Wahlprozessen schaffen. Auch hier wird die Arbeit künftig fortgesetzt.

Highlights dieses Wochenendes

Die Fertigstellung des Backends, inklusive

  • Registrierung neuer Nutzer
  • Authentifizierung via jwt
  • Access und User Management
  • Content (Abfragen, verändern, löschen)

Nächste Schritte

in chronologischer Reihenfolge

  • Anbindung der user-app an das Backend => User-App wäre dann vmtl soweit nutzbar, Wenn man damit zufrieden ist, dass jemand mit der postgres Datenbank direkt spricht, könnte man den Kandimat damit auch erstmals vollständig ausprobieren.
  • Weiterentwicklung der Redaktions-App
    • Erstellung neuer Kategorien und Fragen
    • User Management
    • evt. Freeze Funktion => Keine Änderungen mehr möglich

Grüne-Netz-Doku

Es wurde Wiki JS als Alternative für die öffentliche Dokumentation im Confluence evaluiert. Das Support-Team wird die Diskussion weiter führen.

Incident Management System „The Hive“

Für das NB-CERT wurde das Incident Management System „The Hive“ konfiguriert und in die Saltstack Konfiguration der Netzbegrünung aufgenommen.

Grünes CMS Mail-Server

Am Rande des Hack Camps wurde der Mail-Server des Grünen CMS migriert. Die Teilnehmer*innen des Hack Camps waren eifrige Tester*innen der neuen Funktionen.

Infrastrukturarbeiten

Die IT-Infrastruktur, insbesondere das Management von SSL Zertifikaten wurde in der Saltstack-Konfiguration vereinheitlicht. Unsere Gitea-Installation wurde auf 1.11.6 aktualisiert.

Online Hack Camp am 30./31.5.

Für das Wochenende des 30.5. hatte die Netzbegrünung eigentlich ein weiteres Hack Camp im Linux Hotel in Essen geplant. Da dieses nicht stattfinden kann und dennoch eine Menge Baustellen offen sind, wird die Netzbegrünung ein Online Hack Camp durchführen. Wir laden Mitglieder der Netzbegrünung, sowie Bündnis 90/Die Grünen herzlich zur Teilnahme ein.

Das Hack Camp wird über den Kanal #netzbegruenung-hackcamp in der Chatbegrünung, sowie den Mumble-Server der Netzbegrünung organisiert.

Es ist möglich, eigene Themen in das Hack Camp einzubringen. Ansonsten warten viele Projekte auf github.com/netzbegruenung und auf git.netzbegruenung.de darauf, weiterentwickelt zu werden. Außerdem wird es Raum für Diskussionen rund um Verbesserungen und neue Projekte geben.

Hinter den Kulissen der Netzbegrünung in Zeiten von Corona

Bei der Netzbegrünung stellen wir uns von Anfang an die Frage, wie die Digitalisierung Grüne Politik besser machen kann. Doch weil wir dabei oft mit der Frage konfrontiert waren, wo die entsprechenden Werkzeuge denn sind, ist ein großes Teil unserer Arbeit schon immer sehr praktisch veranlagt. Angefangen mit Livestreaming und Textbegrünung kamen über die Jahre immer mehr Software-Werkzeuge und Online-Dienste hinzu, die wir allein deshalb anbieten, weil wir sehen, dass sie Menschen in der Partei bei ihrer politischen Arbeit helfen. Dass deren Relevanz über die vergangenen Jahre immer weiter zunimmt, ist für uns kein Geheimnis.

Und obwohl wir finden, dass wir mit unserem Angebot für digitale politische Arbeit gut aufgestellt sind, waren die letzten Wochen bei uns schon ziemlich verrückt. Und weil viel dieser Arbeit nicht direkt sichtbar ist, dachten wir, wir geben anhand der Ereignisse der vergangenen Wochen mal einen Überblick, was zum professionellen Betrieb digitaler Infrastruktur für die Partei aus unserer Sicht dazu gehört.

Weiterlesen

Der Netzbegrünung Podcast – Folge 1: Chatbegrünung aus Nutzer:innensicht

Wenn Euch das Gefühl beschleicht, dass für Euren Ortsverband/Kreisverband oder Eure Arbeitsgruppe mal eine bessere Lösung zum Austausch gefunden werden muss, als E-Mail, Mailinglisten und WhatsApp, ist diese Folge genau für Euch.

Denn in dieser Sendung sprechen Marian und Nico über Chatbegrünung, den Chat-Dienst von Netzbegrünung für alle GRÜNEN. Dabei geht es vor allem um die Perspektive der Nutzerinnen und Nutzer.

Außerdem liefern wir Neuigkeiten von Netzbegrünung und sprechen über Wünsche von Netzbegrüner:innen zum Podcast.

Den Podcast findet ihr auf https://podcast.netzbegruenung.de/podcast/1-chatbegruenung-aus-nutzer-innensicht/

Hack Camp #1/2020

Am ersten Februar-Wochenende 2020 trafen sich 13 Netzbegrüner*innen, um wieder an den verschiedensten Ecken des „Grünen Netzes“ und anderen Projekten zu schrauben. Das Hack Camp fand erneut am Stammplatz im Linuxhotel statt, welches ausgezeichnete Rahmenbedingungen für produktive Veranstaltungen bereitstellt.

Unter anderem wurde an folgenden Projekten gearbeitet:

  • Die neuen Gruppenordner für die Wolke wurden weitgehend fertig gestellt, eine Migration zur neuen Version steht allerdings noch aus. [Source Code]
  • Wahl-O-Maten für Kandidat*innen weitergearbeitet. [Source Code]
  • Eine datenschutzfreundliche Video-Plattform wurde auf https://peertube.netzbegruenung.de/ eingerichtet.
  • Unser Open-Source-Twitter-Ersatz Mastodon unter gruene.social wurde auf die aktuelle Version migriert.
  • Die Dokumentation für Netzbegrünungs-Tools im Grünen Netz wurde geplant und erweitert.
  • Grüne Infrastruktur im Internet wurde auf Sicherheitslücken untersucht.
  • Die Server-Infrastruktur wurde ausgebaut und weiter abgesichert.
  • Für wolke.netzbegruenung.de und chatbegruenung.de wurden Möglichkeiten erkundet, Kommunikation zu externen Personen zu ermöglichen.
  • Das Benutzer-Interface des Overlayer für Streamings in Berlin wurde überarbeitet.